Die Heimat der Russisch Blau ist, wie ihr Name andeutet, Russland. Etwa um 1850 ist die Existenz einer Russisch Blau namens „Vashka“ am Russischen Zarenhof belegt. Der von den blauen Russen absolut begeisterte Zar Nikolaus I. war es, der diese Rasse in den Kreisen des russischen Hochadels bekannt machte. Seitdem bezaubert diese entzückende Katzenrasse nicht nur Aristokraten mit ihren tiefgrünen Augen.
Diese sanften blauen Katzen waren bei Hofe so beliebt, dass man ihnen sogar das Recht gewährte, bei den Kindern der Zarenfamilie zu schlafen. Ein Stückchen Aberglauben war sicher auch dabei – denn die Kinderfrauen bei Hof waren überzeugt, dass die smaragdäugigen Schönheiten auch in der Lage waren, böse Geister von den Kindern fernzuhalten  man betrachtete sie als Glücksomen.
Die Russisch Blau ist nicht nur von ihrem Aussehen eine Besonderheit, sondern auch in ihrem Wesen. Sie ist eine anhängliche ausgeglichene Katze mit einer leisen, sanften Stimme und sehr duldsam Menschen gegenüber. Drückt ein Kind sie an sich und hält sie länger fest als sie möchte, wird eine Russisch Blau sich nie mit Kratzen, Beißen oder Fauchen befreien. Sie versucht es mit Geschick und bei Erwachsenen mit einer deutlichen Mimik. Sie versucht uns Menschen mit Gesichtsausdruck deutlich zu machen, was ihr passt und was nicht. Durch ihr großes Feingefühl spürt sie genau, wann Zeit zum Spielen und Schmusen ist. Es ist einfach schön, ihr bei ihrem eleganten Spiel zuzusehen. Da sie Streit verabscheut, ist es leicht, sich mit ihr zu einigen, und durch Konsequenz lässt sie sich gut erziehen. Glaubt man aber, sie dressieren zu können, so hat man ihren ausgeprägten Stolz vergessen, der auch in ihrer Körperhaltung zum Ausdruck kommt. Russisch Blau Kätzinnen sind stolze Geschöpfe, und man hat bisweilen den Eindruck, dass manche eitel sind und Katzen anderer Rassen gegenüber sogar eine gewisse Arroganz zeigen.
Mit Katzen anderer Rassen befreundet sie sich kaum – eher duldet oder arrangiert sie sich mit ihnen. Die Ausnahme sind allerdings, Kastrierte kater, sie sind sehr liebebebedürftig. Als potente Tiere dulden sie allerdings keinen Nebenbuhler. Die Kätzinnen sind ausgezeichnete Mütter, die ihren Nachwuchs problemlos und mit liebevoller Strenge großziehen. Sie haben unterschiedlich große Würfe, die aus 2-5 Jungtieren bestehen.
Russisch Blau Babies gehören zu den hübschesten und auch babyhaftesten Katzenkindern. Sie sind überaus verspielt und auch sehr neugierig. Sie rennen mit Begeisterung und klettern sehr geschickt. Es gibt unter ihnen regelrechte „Mamakinder“. Meistens sind es die katerchen. Sie hinken auch bei der Entwicklung ein wenig ihren Schwestern hinterher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.